Passivhaus Bodentreppe GutholzSchutzgeländer


"Öffnungen in begehbaren Decken sind sicher abzudecken oder zu umwehren."


Die Bauordnung fordert die sichere Lösung:

Geprüfte Stabilität.
Die ETB-Versuchsreihe hat die Belastbarkeit des Schutzgeländers mit mind. 531N bestätigt. Die horizontal anzusetzenden Lasten der ETB-Richtlinie entsprechen den Lasten der DIN 1055-3. Am schwächsten Punkt besitzt das Geländer eine durchschnittliche Bruchlast von 797N.






Schneller Einbau.

Vorgebohrte Pfosten garantieren saubere Montage und kurze Einbauzeit. Das geprüfte Befestigungsmaterial liegt immer bei und das Schutzgeländer besitzt durchgehend 90cm Geländerhöhe.
 


Einbauhinweis Schutzgeländer

1.Pfostenmontage:

Höhenbegrenzer auf Seitenteil setzen. Pfosten verleimen und festschrauben











2.Stützen an Austrittsseite montieren:

Auf Futteroberkante und bündig mit Pfosten verleimen und festschrauben.

3. Leisten festschrauben:

Immer mit einer Längsseite beginnen.
Anhaltspunkt:
2 Pfostenbohrungen = äußere Rillen
1 Pfostenbohrung = mittlere Rille




4. Sind alle Leisten festgeschraubt
bei Bedarf ablängen
Schutzgeländer Montage Schritt 1

Schutzgeländer Montage Schritt 2 und 3

Schutzgeländer Montage Schritt 4

zurück zur Hauptseite